Komfortzone Adé – das war der Titel des Abends, den Barbara als toastmasterin dem Abend gegeben hatte. Genau das ist es, was wir hier jede Woche machen: rein in neue Erfahrungen, neue Themen – mit Mitgliedern und Gästen. Jeder, der bei toastmasters mitmacht, möchte an sich arbeiten, sich verbessern, dazu lernen. Besonders dankbar sind alle hier für die wertschätzende feedback-Kultur, die natürlich immer eine subjektive Einschätzung ist und doch das Wachstum jedes einzelnen unterstützt. Gleich zwei Eisbrecher-Reden, von Markus und Thomas, bereicherten den Abend und Werner hielt seine Rede zum zweiten Apokalyptischen Reiter. Esther, an diesem Abend Stegreifreden-Moderatorin, hatte Themen gewählt, zu denen auch ein Gast seinen Beitrag leisten konnte. Die Gesamtbewertung von Martin machte den Abend rund, so dass am Ende jeder Teilnehmer viele Anregungen, neue Aspekte und interessante Erfahrungen mit nach Hause nehmen konnte.